DeutschEnglishFrançaisEspañol中文
 

Um die aktuellen Anforderungen zur Schadstoffreduzierung zu erfüllen, hat GLASBAU HAHN es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur die weltweit besten, sondern auch Vitrinen mit der niedrigsten Schadstoff-Emission zu entwickeln.

In der Regel sind nur chemisch inerte Materialien wie Glas und Metall völlig schadstofffrei. Daher wurden alle relevanten Werkstoffe und Materialkombinationen nach dem neuen Bewertungsschema BEMMA* getestet und ihr jeweiliges Schädigungspotential analysiert. Danach wurden Mustervitrinen aus den getesteten Materialkombinationen und in unterschiedlichen Bautypen erstellt, entsprechend beprobt und nach ihrem Emissionsverhalten charakterisiert.

Die Messverfahren und Methoden mussten für diesen Zweck in Anlehnung an die Emissionsmessungen von Bauprodukten optimiert und weiterentwickelt werden, weil etablierte Verfahren nur unzureichend die besonderen Bedingungen einer Museumsvitrine nachstellen können.

So entstand das neue von der BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung entwickelte BEMMA*- Bewertungsschema. Und so entstand HAHN PURE: Bewahren in seiner reinsten Form.

Für unsere Marke HAHN PURE verwenden wir nur Materialien, die nach den strengen BEMMA* Prüfkriterien verifiziert wurden. Und alle Hahn Vitrinen und -Museumsausstattungen können ab sofort in HAHN PURE Ausführung geplant und konstruiert werden.

Jede HAHN PURE Vitrine wird mit einem Probenentnahmeportsystem (PEPS) geliefert, durch das jederzeit von einem akkreditierten Labor Luftproben entnommen werden können. So kann die HAHN PURE Vitrine nicht nur auf deren Emission im Praxiseinsatz überprüft werden, es bietet sich so auch zusätzlich die Möglichkeit, bei geschlossener Vitrine qualifizierte Untersuchungen luftgetragener Schadstoffe durchzuführen, die Aufschluss über eine etwaige toxikologische Belastung des ausgestellten Objektes geben.

Film zur Luftprobenentnahme (1:31 Min.)

 

 

  • HAHN PURE Vitrinen sind ausschließlich aus schadstoffgeprüften Materialien konstruiert
  • HAHN PURE Vitrinen entsprechen als einzige den strengen BEMMA* Prüfkriterien
  • HAHN PURE Vitrinen werden mit einem Probeentnahmeportsystem (PEPS) geliefert, durch das jederzeit Luftproben entnommen werden können
  • Alle HAHN Vitrinen und komplette Museumsausstattungen können im neuen HAHN PURE Standard geliefert werden